am 13.08.2018

Stefan Lämmle als Erster in der Audi Arena

Allgäu Panorama Marathon 2018

Die Führung ließ sich der Läufer vom TSV Wiggensbach beim Ultra-Trail bis ins Ziel nicht nehmen

Nur die ganz Eisernen erreichten bei tropischen Temperaturen beim Allgäu Panorama Marathon am vergangenen Wochenende die Audi Arena in Oberstdorf. Bei Kilometer 49.4 war im Stadionbereich wie jedes Jahr eine Durchlauf- und Verpflegungsstation auf der Ultra-Trail Distanz eingerichtet. Dabei absolvierten die Läuferinnen und Läufer auf ihrer Strecke durch das Oberallgäu und das Kleinwalsertal insgesamt 69 km mit rund 3.000 Höhenmetern. Die Audi Arena bot den Läufern neben der umfangreichen Verpflegungsstelle eine grandiose Aussicht auf die Austragungsstätte der Vierschanzentournee, bevor es auf die letzten Kilometer zurück zum Ziel nach Sonthofen ging.

Als erster traf Stefan Lämmle vom TSV Wiggensbach im Stadion ein. Er verteidigte seine Führungsposition bis ins Ziel am „Wonnemar“ in Sonthofen. Für die fast 70 Kilometer lange Strecke brauchte er insgesamt 06:36:35,0 Stunden. Nur unwesentlich langsamer war Katharina Hartmuth vom Team Trigether Zürich, die als achte die Verpflegungszone in der Audi Arena erreichte und mit der tollen Gesamtzeit von 07:15:44,0 den Gesamtsieg bei den Damen feiern konnte.

am 13.08.2018 von Fidel Joas

Night Race – FIS Sommer Grand-Prix vom 23. bis 25. August 2018

FIS Sommer Grand-Prix 2017

Der FIS Sommer-Grand-Prix der Nordischen Kombination vom 23. – 25. August 2018 in Oberstdorf kann wieder zum Triumph für das deutsche Team um Lokalmatador Johannes Rydzek werden. Der Oberstdorfer erwies sich in den bisherigen Wettkämpfen als Seriensieger. Er holte seit 2009 vor heimischem Publikum sage und schreibe achtmal Platz eins und landete im Vorjahr bei den Einzelwettkämpfen auf Rang zwei und nach einer furiosen Aufholjagd auf Platz neun.

Der FIS Sommer Grand-Prix der Nordischen Kombination vom 23.- 25. August in Oberstdorf garantiert wieder sportliche Bestleistungen und viel Spannung. Auch in diesem Jahr sind die Nordischen Kombinierer wieder zu Gast in Oberstdorf, wo es beim FIS-Sommer-Grand-Prix 2018 um eine Standortbestimmung im internationalen Wettkampfgeschehen geht. An zwei Wettkampftagen wird den Zuschauern wieder Sport auf höchstem Niveau geboten.

Nicht nur beim Springen, sondern auch beim „Nightrace“ durch die Straßen von Oberstdorf ist einiges geboten. Die Sportler bleiben dabei nicht im Dunklen, den die Strecke wird zusätzlich zu den Straßenlaternen - mit der Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Oberstdorf - ausgeleuchtet. Wer jedoch den großen Überblick über das Rennen genießen will, bleibt nach dem Springen am besten gleich in der Audi Arena sitzen. Dort lässt sich von den Tribünen aus der Start und der Zieleinlauf der Topathleten hautnah miterleben. Um dem Publikum spannende Rennen präsentieren zu können, wird der Start, Durchlauf und Ziel der Rennen auf Rollskiern direkt in die Audi Arena verlegt. Dazu müssen nach dem Springen rund 30 Tonnen Schwerlastplatten in kürzester Zeit zu einer 10 Meter breiten und 80 Meter langen Spur im Stadion verlegt werden. Die Sportler laufen auf dem 10 km Rundkurs mehrmals durch das Stadion und lassen sich gern von den Zuschauer kräftig anfeuern.

Dabei sind Top-Sportler aus rund 15 Nationen. Die Deutschen sind mit allen illustren Namen von Olympiasieger Eric Frenzel, Fabian Rießle bis zu Manuel Faißt vertreten. Für den SC Oberstdorf wird der 2-fache Olympiasieger von Pyeonchang am Start sein. Für Rydzek ist die Audi-Arena die Stätte großer Erfolge. Seit 2009 holte er sich vor heimischem Publikum beim Sommer Grand Prix sage und schreibe acht Siege und sieben weitere Podestplätze. Aber auch mit Team-Olympiasieger Vinzenz Geiger hat der Skiclub Oberstdorf ein weiteres heißes Eisen im Feuer. Bei seinem Sommer Grand-Prix Einsatz im vergangenen Jahr belegte der 19-jährige Oberstdorfer einen zehnten und 20. Rang.

Der Nachwuchs darf ebenfalls die großartige Atmosphäre genießen. Denn auch der FIS Youth Grand-Prix wird an diesem Wochenende in Oberstdorf ausgetragen. Der Schüler-Cup ist der weltweit größte Wettkampf in der Nordischen Kombination und auch heuer werden wieder weibliche Kombinierer am Start sein. Die jungen Nordischen Kombinierer absolvieren ihre Rollerskirennen am 24. August auf einem altersgemäß nicht ganz so harten Kurs. Am 25. August findet als Premiere ein Crosslauf auf einem 1.7km langen Kurs rund um die Audi Arena statt.

Auch in diesem Jahr wird es wieder ein attraktives Rahmenprogramm geben.

Zeitplan:

Donnerstag, 23. August 2018
18.00 Uhr: Offizielles Training Skispringen
anschließend: Provisorischer Wertungsdurchgang (PCR) und Qualifikation
Freitag, 24. August 2018
18.00 Uhr: Probedurchgang
19.00 Uhr: Individual Gundersen HS 137
20.30 Uhr: Skiroller-Wettkampf 10 km (Ortsrundkurs)
anschließend: Siegerehrung im Stadion

Samstag, 25. August 2018
18.00 Uhr: Probedurchgang
19.00 Uhr: Individual Gundersen HS 137
20.30 Uhr: Skiroller-Wettkampf 10 km (Ortsrundkurs)
anschließend: Siegerehrung im Stadion

Tickets
Tickets sind an den Tageskassen erhältlich!
Erwachsene 6,- €, ermäßigt 3,- €
3-Tages-Pass (Donnerstag - Samstag)
Erwachsene 12,- €, ermäßigt 6,- €
(inkl. der Besichtigung der Audi Arena außerhalb der Wettkampfzeiten

Verkehrsinformationen:
Anlässlich des FIS Sommer Grand-Prix Nordische Kombination vom 23.-25.08.2018 sind folgende Streckenabschnitte für den Verkehr komplett gesperrt: Audi Arena - Am Faltenbach - Mühlenbrücke - Nebelhornstraße - Kohlplätzle - Roßbichlstraße - Schützenstraße - Schanzenstraße - Audi Arena

Freitag, 24.08.2018
Laufwettbewerb - Vollsperrung von ca. 16.00 bis 19.00 Uhr und von ca. 19.30 bis 21.30 Uhr

Samstag, 25.08.2018
Laufwettbewerb - Vollsperrung von ca. 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr.

Während der Wettkampfzeiten ist kein Verkehr auf der gesamten Strecke zugelassen. In Zusammenarbeit mit der Polizei wird der Veranstalter versuchen während der kurzen Pausen den anstehenden Verkehr aus dem Veranstaltungsgelände abzuleiten.

Die Parkplätze "Oybele" und "Mühlacker" sind während der Sperrzeiten mit dem PKW nicht anfahrbar. Die Zufahrt zum Parkplatz "Nebelhornbahn" ist auch während der Laufwettbewerbe des FIS Sommer Grand-Prix ab Dummelsmoos-Brücke über die Plattenbichlstraße möglich - Die Umleitung und Zufahrt ist ab Dummelsmoos-Brücke ausgeschildert!

am 25.07.2018

Außergewöhnliches Sommerevent für Nachwuchsspringer

Katharina Althaus gewinnt Nachtspringen 2018

SCO Nachtspringen powered by Audi quattro – Katharina Althaus gewinnt

Skispringen im Sommer – das ist für viele Gäste in Oberstdorf ein außergewöhnliches Event, das sie sich nicht entgehen lassen. Sage und schreibe 2.800 Besucher waren in die Audi Arena gekommen, um in einer lauen Sommernacht einen spannenden Wettkampf zu verfolgen. Ein besonderes Highlight für die Zuschauer war der souveräne Sieg der Lokalmatadorin Katharina Althaus auf der Normalschanze. Nach 99,5 Metern im ersten Durchgang zeigte sie auch im zweiten Versuch einen starken Sprung auf 97,0 Meter und setzte sich damit deutlich vor Juliane Seyfarth (WSC 08 Ruhla) und Selina Freitag (SG Nickelhütte Aue) an die Spitze.

In der Herrenklasse ging es dagegen äußerst knapp her. Während Tim Fuchs (SC Degenfeld) mit 101,5 und 100,5 Metern mit nur einem Punkt Vorsprung Platz 1 erreichte, schenkten sich Philipp Raimund (SC Oberstdorf) und Adrian Sell (SC Meßstetten) nichts. Der Oberstdorfer knackte zweimal die 100-Meter-Marke, während Sell auf 99,5 und 98,5 kam. Am Ende teilten sich die beiden aufgrund der besseren Haltungsnoten von Sell dann den zweiten Platz.

Auf der HS 60 starteten die Nachwuchsspringer und - springerinnen der Klassen S12/13 bis S14/15 mit internationaler Beteiligung. Tobias Schmid vom SC Oberstdorf stand ganz oben auf dem Siegertreppchen in der Klasse S12/13. Schmid siegte mit Weiten von 49,5 m und 54 Metern und einer Punktzahl von 198,6 überlegen vor dem Vereinskameraden Alex Reiter, der auf 47,0 und 53,0 Meter (187,7 Punkte) kam. Auf Platz 3 sprang ebenfalls ein Oberstdorfer. Jakob Eggensberger erreichte 47,5 und 47.0 Meter (173,5 P).

In der Klasse S 14/15 siegte Johannes Pölz (SC Bregenzerwald) mit Weiten von 56,0 und 58,0 Metern souverän vor dem Oberstdorfer Jonas Holzhauer (50,0/53,0) und Otto Maus (WSV Isny), der mit 48,0 und 58,5 Metern (Tagesbestweite) auf den Bronze-Platz sprang. Puntkgleich kam Fabian Oestvold aus Norwegen auf den 3. Rang.

In der Mädchenklasse ging der Sieg an Ronja Drax vom SC Partenkirchen: Sie sprang 50,5 und 51,0 Meter. Der zweite Platz ging an Sina Raimund (SC Oberstdorf) mit 46,5 und 48,0 Metern vor ihrer Vereinskollegin Sina Kiechle mit Sprüngen auf 42,0 und 46,5 Metern.

In der Offenen Klasse ging der Sieg an Magdalena Lingenhöl (SC Oberstdorf). Sie erreichte 45,5 und 44,0 Meter. Knapp dahinter lag Philip Würfel (SC Oberstdorf) mit Weiten von 43,0 und 46,0 Metern.

„Wetter gut, alles gut“, freute sich der Geschäftsführer der Skisport- und Veranstaltungs GmbH Florian Stern über die große Zuschauerzahl und ein Sommerevent für Nachwuchsspringer, „für das es auf Vereinsebene sportlich und organisatorisch wohl kaum Vergleichbares gibt“.

Nachtspringen 2018
Ergebnisliste HS60 Nachtspringen 2018
PDF Datei

Ergebnisliste HS60 Nachtspringen 2018

330,19 kB → Download
Ergebnisliste HS106 Nachtspringen 2018
PDF Datei

Ergebnisliste HS106 Nachtspringen 2018

62,32 kB → Download
am 16.07.2018

Übung der Freiwillige Feuerwehr Oberstdorf in der Audi Arena

Feuerwehrübung Audi Arena

Die Freiwillige Feuerwehr Oberstdorf übt den Ernstfall in einem der schönsten Skisprungstadien der Welt - der Audi Arena - am Fuße des Schattenbergs.

Am Montag den 09. Juli übte die Feuerwehr Oberstdorf den Ernstfall in einem der schönsten Skisprungstadien der Welt - der Audi Arena - am Fuße des Schattenbergs. Der Einsatz fand im Bereich des Anlaufturmes der Großschanze HS137 statt, der Schwerpunkt der Übung lag im Bereich der Personenbergung mit Atemschutz und geprüft wurde ebenfalls die bestehende Wasserversorgung im Bereich der Schanzenanlagen. Angenommen wurde ein Brandausbruch im obersten Bereich des Anlaufturmes. Unter Atemschutz wurden die Räume kontrolliert und verletzte Personen gerettet. Die Wasserversorgung im Schanzenbereich gestaltet sich schwieriger als im Ortsbereich. Im Springerdorf befindet sich zwar ein Wasserhydrant, dieser wird aber im Ernstfall über eine elektrische Pumpe versorgt. Dies bedeutet, dass im Falle eines Stromausfalles die Wasserversorgung nicht mehr gesichert ist. Deshalb wurde bei der Übung das benötigte Löschwasser aus dem Wasserbecken der Beschneiungsanlage entnommen, das ca. 20 m³ große Becken wird über eine Quelle, aber auch über eine Pumpe mit Wasser versorgt. Durch diese Reserve lässt sich im ersten Angriff die Wasserversorgung sicherstellen. An der Übung beteiligt war die Feuerwehr mit 5 Fahrzeugen und ca. 45 Einstazkräften.

Text: Freiwillige Feuerwehr Oberstdorf/SVG
Foto: Hans Schmid

am 10.07.2018

Top-Athleten live erleben!

Rydzek 003

Besichtigen Sie eines der schönsten Skisprungstadien der Welt und beobachten Sie Top-Athleten und Nachwuchsskispringer beim Training.

Die moderne Skisprunganlage ist zentrale Trainingsstätte für alle Athleten aus Oberstdorf, der Region und vom Bundesstützpunkt, aber gleichzeitig auch für eine Vielzahl von internationalen Trainingsgruppen aus der ganzen Welt.
Diese Woche ist richtig was los in der Audi Arena vor dem Start des FIS Sommer Grand-Prix und FIS Youth Cups. Trainingsbetrieb und offizielle Trainingsmaßnahmen im Rahmen der Wettkämpfe auf den Groß- und Kleinschanzen werden für Hochbetrieb am Anlauf sorgen. Neben den Stützpunkt-Mannschaften sind auch die Mannschaften des Deutschen Skiverbands der Skispringer und Kombinierer zum Training in Oberstdorf. Auch die Teams aus Italien, Japan und Tschechien werden die optimalen Trainingsbedingungen vor den Sommer-Wettkämpfen noch nutzen.

Und auch die Nachwuchsskispringer des Skiclub Oberstdorf werden beim Training dem ein oder anderen Vorbild über die Schulter schauen!

Hier finden Sie die aktuellen Trainingszeiten auf den Schanzenanlagen der Audi Arena: Trainingszeiten WM-Arena

Unsere Besucher können bequem mit dem Aufzug auf den Schanzenturm gelangen und die grandiose Aussicht genießen. Vom Eingang führt ein kurzer Spaziergang entlang des Auslaufs zum Schrägaufzug. Mit diesem werden die 85 Höhenmeter hinauf zum Schanzentisch überwunden. Weiter geht’s mit dem Lift auf den Sprungturm zur Panorama-Plattform mit herrlichem Blick auf Oberstdorf und die umliegende Berglandschaft.

Die Audi Arena ist täglich von 10.00 - 18.00 Uhr geöffnet (Winter 10.00 - 17.00 Uhr). Der Eintritt beinhaltet den Besuch in unser Skimuseum und die Auffahrt mit Schrägaufzug und Lift zur Panorama-Plattform auf den Schanzenturm.

am 10.07.2018

Bunter Sportreigen bei der Zollmeisterschaft in Sonthofen und Oberstdorf

Eröffnungsfeier Zollmeisterschaften Oberstdorf

Bei den ersten internationalen Zoll-Meisterschaften in Oberstdorf und Sonthofen kämpfen 2000 Zöllner aus Deutschland, der Schweiz, Luxemburg, Ungarn und Belgien um die begehrten Titel.

2000 Zöllner und Sportler anderer Behörden traten bei der Zollmeisterschaft in Sonthofen und Oberstdorf in 13 verschiedenen Disziplinen an. Neben Leichtathletik, Fußball, Volleyball und Nordic Walking gab es einen „Schanzentrail“ in der „Audi-Arena Oberstdorf Allgäu. Bei der deutschen Zollmeisterschaft mit internationaler Beteiligung waren auch Teilnehmer aus der Schweiz, Luxemburg, Ungarn und Belgien am Start. Die Eröffnungsfeier wurde in der Audi Arena in Oberstdorf gefeiert und auch der Abschluss mit Ehrung der internationalen Deutschen Zollmeister war in Oberstdorf, in der Oybele Halle. Im nächsten Jahr findet die deutschen Zollmeisterschaft in Koblenz statt.

Text: Allgäuer Anzeigeblatt, 09.07.2018

am 02.07.2018

Internationale Zollmeisterschaften starten in der Audi Arena

Internationale-Zollmeisterschaft-2018-FINAL-211x300

Vom 05.07. bis 08.07.2018 findet die 1. Internationale Deutsche Zollmeisterschaft im Allgäu statt.

Neben rund 150 nationalen Sportlern werden auch internationale Gäste aus Belgien, Luxemburg, Ungarn und der Schweiz bei Sommerwettbewerben am Start sein. In Sonthofen werden die bekannten Sportarten Fußball, Volleyball, Beachvolleyball, Geländelauf, Dreikampf (Kugelstoßen, Weitsprung und 100 m Lauf) und 1500 m sowie der Staffellauf über 4 × 100 m ausgetragen. Am Donnerstag, den 5. Juli 2018, geht es los. Um 16:30 Uhr finden sich alle Sportler und Betreuer zur Aufstellung ein, um dann um 16:50 Uhr in die Audi Arena Oberstdorf Allgäu einzumarschieren. Um 19:00 Uhr startet der Schanzentrail über 3300m und 300 Höhemmeter. Start und Ziel ist jeweils im Auslaufbereich der Skisprung Arena. Jeder Läufer absolviert jeweils zwei Runden über Schotter, Asphalt und die Stahltreppe der Zuschauertribüne mit wunderschönem Blick auf das Alpenpanorama. Die zuschauerfreundliche Strecke in und um die Audi Arena Oberstdorf macht den Schanzentrail für alle Teilnehmer zu einem unvergesslichen Erlebnis und insbesondere die Treppe über die Stehplatztribüne zum Schanzentisch mit 75 Höhenmetern stellt eine große Herausforderung für die Starter dar.

Die abschließende Meisterfeier wird wie bereits 2012 abermals in der Oybelehalle in Oberstdorf ausgerichtet. Unter dem Motto „o´zapft is“ wird es am Samstagabend, den 7. Juli 2018, zünftig zugehen. Neben bayerischer Musik, die von DJ Markus Schelle weiter angeheizt wird, gibt es u.a. auch einen Fassanstich.

am 25.06.2018

Joska meets Vierschanzentournee

Joska meets Vierschanzentournee

Tourneeorte aus Oberstdorf, Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen treffen sich in Bodenmais um eine langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit gebührend zu feiern.

Joska fertigt seit Jahren den spektakulären Adler auf dem gläsernen Sockel für jedes der vier Organisationskomitees in der Glashütte in Bodenmais. Jetzt trafen sich die Abordnungen der Tourneeorte aus Oberstdorf, Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen in Bodenmais um die erfolgreiche Zusammenarbeit gebührend zu feiern. Gerne folgten auch der Generalsekretär des Auftaktspringens Florian Stern und Vertreter der Ressorts Sport und Sicherheit der Einladung des langjährigen Partners. Nach einem Mittagessen in der Gutsalm Harlachberg wurde die wenige Zeit ohne Programm genutzt um wichtige Themen zur Vorbereitung der anstehenden Großveranstaltungen sowie der Vorbereitung der WM 2021 zu besprechen. Am späten Nachmittag wurde für die Tourneeorte eine Besichtigung des Joska Glasparadieses organisiert und es konnte echte Glashandwerkskunst hautnah und in seiner ganzen Vielfalt erlebt werden. Am Abend trafen sich die Organisatoren der Vierschanzentournee aus Oberstdorf, Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen dann im JOSKA Erlebnisrestaurant bei gutem Essen, Bier und Gesang und durften in fast schon familiärem Ambiente bis in die frühen Morgenstunden feiern. Als Highlight des Abends konnte der ein oder andere selbst, unterstützt von einem professionellen Glasbläser, am Schmelzofen zur Glasmacherpfeife greifen und aus geschmolzenem Glas seine eigene Kristallkugel formen.

am 25.06.2018

Nachtspringen powered by Audi quattro am 25. Juli

Nachtspringen 2017

Nachwuchsspringen mit internationaler Beteiligung am Mittwoch, 25. Juli 2018 in der Audi Arena

Skispringen unter Flutlicht haben in der Audi Arena in Oberstdorf gute Tradition. Auch in diesem Jahr ist die Skisport- und Veranstaltungs GmbH und der Skiclub Oberstdorf wieder Veranstalter eines Nachtspringens powered by Audi quattro. Die Zuschauer können am 25. Juli im Stadion unterm Schattenberg junge Skispringer aus dem gesamten bayerischen Raum und dem benachbarten Ausland live erleben. Doch nicht nur der vielversprechende Nachwuchs ist am Start. Auch der ein oder andere erfahrene Weltcup-Athlet nutzt das Nachtspringen in Oberstdorf gerne für eine Formüberprüfung.

Vorläufiger Zeitplan:

15.30-16.30 Uhr Freies Training HS 60/HS 106
16.30 Uhr 1. Wertungsdurchgang HS 60
anschl. 2. Wertungsdurchgang HS 60
anschl. Siegerehrung im Auslauf
19.30 Uhr 1. Wertungsdurchgang HS 106
anschl. 2. Wertungsdurchgang HS 106
anschl. Siegerehrung im Auslauf

- Änderungen des Zeitplans vorbehalten -

am 25.06.2018

Kombiangebot Arena und Roller

Bergroller

Das Kombiticket "Arena und Roller" enthält die Besichtigung der Audi Arena und die Leihgebühr für einen Bergroller mit dem der Rückweg aus dem Oytal in rasanter Fahrt zurückgelegt werden kann.

Im Sommer bieten wir Ihnen wieder, gemeinsam mit dem Berggasthof Oytalhaus und Radsport Heckmair, eine erlebnisreiche Ausflugskombination an: Das Kombiticket "Arena und Roller" enthält die Besichtigung der Audi Arena und - nach einer ca. einstündigen Wanderung ins Oytal - die Leihgebühr für einen „Bergroller“, mit dem man anschließend den Rückweg vom Oytalhaus in rasanter Fahrt zurücklegen kann. Die Rückgabe der Roller erfolgt an der Kasse der Audi Arena oder bei Radsport Heckmair gegenüber der Nebelhornbahn. Auch Gruppenbuchungen sind auf Anfrage möglich. Die Rollerausgabe erfolgt ab 15.00 Uhr im Berggasthof Oytalhaus! Sollten Sie nicht gleich einen Ansprechpartner finden, fragen Sie einfach das Servicepersonal des Restaurant. Das Kombi-Ticket kann sowohl in der Audi Arena als auch im Oytalhaus gelöst werden!

Arena und Roller - das Sonderangebot im Sommer
Preise: Erwachsene: 11,00 Euro, Kinder: 9,00 Euro
(enthält eine Besichtigung der Audi Arena und die Leihgebühr eines Rollers im Berggasthof Oytalhaus; Mindestkörpergröße: 1,20 Meter)

Spezialangebot für Schulklassen: 8,00 €
(enthält die Besichtigung der Erdinger Arena und die Leihgebühr eines Rollers im Berggasthof Oytalhaus)

In der Erdinger Sportalp als auch im Berggasthof Oytalhaus besteht zudem die Möglichkeit einzukehren und regionale Spezialitäten und Brotzeiten zu genießen.