am 05.11.2019

Umfangreiche TV-Vorbesichtigung für das Nordic Weekend im Januar 2020

FIS Tour de Ski im Langlaufstadion Ried

Auch für das Fernsehen sind die Weltcup-Veranstaltungen bereits wichtige Test-Events auf dem Weg zur Nordischen Ski WM 2021

Zwei Tage lang drehte sich im Skisprung- und Langlaufstadion alles um Kamerapläne, Kamerapositionen, Stromversorgung und Werbebannerpositionen. Im Rahmen der Vorbesichtigung für die TV-Übertragung des Nordic Weekends mit je einer Doppelveranstaltung Weltcup Nordische Kombination und Langlauf Weltcup trafen sich das Organisationskomitee, der Deutsche Skiverband, die Vermarktungsagenturen FIS Marketing AG und Triceps sowie die TV-Rechte Inhaber Infront mit zahlreichen weiteren Dienstleistern von 24. - 25. Oktober in Oberstdorf, um die Wettkämpfe nächstens Jahr im Januar ins richtige Licht zu rücken.
Vor allem für Infront wird diese Veranstaltung auch ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur WM 2021, werden sich die gleichen Personen auch bei der WM um die TV-Produktion kümmern und sammeln bei dieser Veranstaltung wichtige Erfahrungen.

Am 05. November ging es dann schon weiter mit der ebenfalls wichtigen Vorbesprechung zur diesjährigen Vierschanzentournee, bevor am 13. November der Skisprung Weltcup der Damen an der Reihe ist.